Zum Hauptinhalt springen

Herzlich willkommen in der Naturheilpraxis Kerstin Reider

Praxis für traditionelle europäische Medizin (TEM)

Die Praxis ist wegen Urlaubs geschlossen bis 31.05.19.

Ab 01.06.19 erfolgt die Weiterführung als Hausbesuchspraxis.

Bitte bachten Sie die geänderten Terminzeiten.
Termine ausserhalb der genannten Zeiten sind weiterhin in Absprache möglich.

Schmerztherapie

Die Therapie chronischer Schmerzen stellt in der Praxis oft eine Herausforderung dar. Von chronischem Schmerz spricht man, wenn er länger als 3 Monate besteht. Die Ursachen können vielfältig sein. Ein Schmerz kann weiter bestehen, obwohl eine erkennbare Ursache ausgeschaltet wurde. Er kann z.B. im Rahmen degenerativer Prozesse entstehen, infolge von Entzündungen oder durch das Nervensystem selbst (neuropathischer Schmerz). Auch sind Menschen in unterschiedlichem Maße schmerzempfindlich.
Akute Schmerzen und auch starke chronische Schmerzen sollten immer schulmedizinisch abgeklärt werden!


Welche Therapiemöglichkeiten bestehen?

Gesund mit 50+

Im mittleren Lebensalter beginnen die meisten degenerativen (abbauenden) Erkrankungen, z.B. 

  • Arthrosen der großen oder kleinen Gelenke
  • Osteoporose
  • Störungen der Durchblutung sowohl in den Extremitäten als auch im Zentralnervensystem
  • Arteriosklerose und Bluthochdruck
  • Chronisch venöse Insuffizienz
  • Herz-Kreislauferkrankungen

Gerade zu Beginn einer degenerativen Erkrankung kann die Behandlung mit naturheilkundlichen Mitteln gute und langfristige Erfolge erzielen. Auch schon länger bestehende Symptome können durch natürliche Verfahren positiv beeinflußt werden.

Welche Therapiemöglichkeiten bestehen?

Erkrankungen des Nervensystems und der Psyche

Welche Erkrankungen können naturheilkundlich behandelt werden?

  • Depressionen
  • Nervosität
  • Reizbarkeit
  • Angststörungen
  • Überforderung und Burn-out


Die naturheilkundliche Therapie ist nur für leichte bis mittelschwere Erkrankungen indiziert. In schweren Fällen (Psychosen, schwere Depressionen, Suizidgefahr) ist auf alle Fälle schulmedizinischer Rat einzuholen. In diesen Fällen kann auch in der Regel nicht auf schulmedizinische Medikamente verzichtet werden, zumindest eine zeitlang.

Welche Therapiemöglichkeiten bestehen?

 

 

Hauterkrankungen

Die Entstehung von Hauterkrankungen ist ein komplexes Geschehen. Die Haut ist nicht nur der Spiegel der Seele, sie ist auch ein Abbild unseres Stoffwechsels, des Immunsystems oder des Hormonsystems. So können eine Überlastung von Niere oder Darm zu Hautsymptomen führen, das Hautimmunsystem auf äußere Reize überreagieren oder die Talgproduktion hormonell gestört sein.

Da zudem zwischen Haut und Nervensystem eine enge Beziehung besteht gehen bei der Entstehung von Hauterkrankungen meist seelische und körperliche Ursachen Hand in Hand.

Hauterkrankungen sind oft für die Umwelt sichtbar, so kann ein zusätzlicher Leidensdruck entstehen, der sich wiederum in der Verschlimmerung der Hautsymptome äußern kann. Eine ganzheitliche Behandlung von Hauterkrankungen muß daher immer sowohl die körperliche als auch die seelische Ebene berücksichtigen.

Chronische Hauterkrankungen sind in der Regel ein Zeichen einer systemischen, d.h. den gesamten Körper betreffenden Erkrankung. Sie sollten daher auch nicht isoliert therapiert werden.

In der Diagnostik macht man sich den Zusammenhang zwischen Stoffwechsel und Haut in der Antlitzanalyse nach Hickethier zunutze.

Welche Hautkrankheiten können naturheilkundlich behandelt werden?

  • Neurodermitis (Atopisches Ekzem)
  • Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris)
  • Akne und Furunkulose
  • Rosacea
  • Alopezie (Haarausfall)
  • Warzen
  • Kontaktekzeme
  • vorzeitige Hautalterung
  • und einiges mehr

 

Welche Therapiemöglichkeiten bestehen?

Da die Ursachen so vielfältig sind wie die Erscheinungen können hier nur beispielhaft die wichtigsten Therapien genannt werden.


Eine naturheilkundliche Behandlung von Hauterkrankungen kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Auch kann es zu Beginn oder im Verlauf des Heilungsprozesses vorübergehend zur Verschlimmerung der Symptome kommen. Die oberste Hautschicht (Epidermis) benötigt etwa 4 Wochen für eine komplette Erneuerung. Es ist also etwas Geduld gefragt.
Im Hinblick auf eine ganzheitliche Therapie kann es im Vorfeld nötig sein, einzelne Parameter per Blut- oder Stuhlprobe bestimmen zu lassen.

 

 

Das Leistungsspektrum der Praxis

beinhaltet selbstverständlich die Therapie weiterer Krankheitsbilder wie z. B.

  • akute und chronische Atemwegserkrankungen
  • Erkrankungen des Magens und des Darmtraktes
  • Erkrankungen der Leber und der Galle
  • Erkankungen der Schilddrüse
  • Erkrankungen der Niere und der ableitenden Harnwege
  • Aufbau und Stärkung des Immunsystems
  • chronische Infekte
  • sekundäre Mitochondriopathien (auch arzneimittelinduzierte)
  • begleitend zur schulmedizinischen Therapie bei Krebserkrankungen
  • Raucherentwöhnung
  • ADHS / Konzentrationsstörungen
  • und einiges mehr...